Fußchirurgie

Wenn konservative Behandlungsmöglichkeiten nicht mehr erfolgversprechend erscheinen, sollten operative Maßnahmen erwogen werden, um eine Fußfehlstellung zu korrigieren. Viele veralte Vorurteile beherrschen leider auch heute noch die Einschätzung der Erfolgsaussichten:

  • Vorurteil/Falsch: „Fußoperationen scheitern häufig"

  • Richtig: „Schlechte oder nicht konsequent ausgeführte Fußoperationen scheitern häufig“

  • Vorurteil/Falsch: “Solange es noch irgendwie geht, soll man keinesfalls operieren“

  • Richtig: „Wenn erst in weit fortgeschrittenen Stadien operiert wird, sind die Schäden häufig auch viel ausgeprägter und die Operation wird deutlich schwieriger und aufwändiger“

WAS IST HEUTE MÖGLICH?
Ältere Operationsverfahren kamen häufig nicht ohne Zerstörungen der vorgeschädigten Gelenke aus. Heute kann in den meisten Fällen gelenkerhaltend operiert werden.

VORTEILE DIESER VERFAHREN SIND:

  • Bessere Funktion der Gelenke
  • Besseres Aussehen der Füsse
  • Weniger Schmerzen
  • Bessere Langzeitprognose
Oeffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 8:00 - 13:00 Uhr

Mo., Di., Do.: 15:00 - 17:00 Uhr

Zur Terminvereinbarung rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Email. Wir freuen uns auf Sie.

Tel.: 0211 / 35 12 23 oder
0211 / 36 50 70.

Email: info@orthopaedie-am-koebogen.de

Fax: 0211 / 35 89 34

Weiterführende links:

Hallux Valgus

Der Hallux valgus ist die häufigste und bedeutsamste Zehenfehlstellung beim Menschen. Sie ist …

Weiter

Hallux Rigidus

Der Verschleiß des Großzehengrundgelenkes ohne ausgeprägte Fehlstellung trifft Männer häufiger als Frau …

Weiter

Durchgetretener Fuß

Wenn das Quergewölbe im vorderen Teil des Fusses einsinkt oder häufig Schuhe mit hohem Absatz g …

Weiter

Hammerzehen

Hammerzehen haben vielfältige Ursachen. Neben ungeeignetem Schuhwerk führen Verformungen der N …

Weiter

Morton Neurom

Das Morton Neurom verursacht in der Regel belastungsabhängige Schmerzen am Vor- oder Mittelfuß. H …

Weiter