Ambulante Operation

Für viele Operationen ist es heute nicht mehr notwendig, stationär ins Krankenhaus gehen zu müssen. Ambulante Operationen werden mit den gleichen hohen Sicherheitsstandards durchgeführt. Unsere Operationen werden im Medical Center Düsseldorf durchgeführt. Es unterliegt den strengsten neuen Richtlinien in Bezug auf Hygiene, Sicherheit und Ausstattung und wird regelmäßig von den zuständigen Kontrollinstanzen überwacht.

Was sind die Vorteile einer ambulanten Operation?
Wann ist ein Klinikaufenthalt angezeigt?
Wie ist der Ablauf der ambulanten Operation?
Wie erfolgt die Nachbehandlung?

Die Vorteile der ambulanten Operation

  • Sie gehen erst zur Operation, wenn diese anschließend direkt ausgeführt wird und nicht, wie im Krankenhaus häufig noch üblich, ein bis zwei Tage vorher.
  • Man kennt den operierenden Arzt bereits persönlich.
  • Man ist kurz nach der Operation wieder in der vertrauten häuslichen Umgebung, anstatt sich über mehrere Tage ein Krankenzimmer mit (mehreren) anderen Patienten teilen zu müssen
  • Der operierende Arzt ist telefonisch dennoch jederzeit in Notfällen erreichbar

Wann ist ein Klinikaufenthalt angezeigt?

  • Wenn umfangreichere Operationen geplant sind, die eine stationäre Nachbehandlung erfordern.
  • Wenn erhebliche Begleiterkrankungen bestehen, die vielleicht nach der Operation eine Überwachung auf einer Intensivstation erforderlich machen könnten.
  • Falls erhebliche Narkose-Komplikationen bei früheren Operationen aufgetreten sind.
  • Da auch in der Narkosemedizin in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte gemacht worden sind, können heute viele Narkosen problemlos durchgeführt werden, wo vor ca. zehn Jahren noch Risiken bestanden. Manche alleinstehende Patientinnen und Patienten überlegen, ob sie zu Hause nach der Operation alleine zurecht kommen. Wir werden Sie selbstverständlich sorgfältig beraten, ob eine ambulante oder eine stationäre Operation für Ihren persönlichen Fall vorteilhafter wäre.

Wie ist der Ablauf der ambulanten Operation?

Wenn Sie sich entschlossen haben, eine ambulante Operation durchführen zu lassen, sind einige Vorbereitungen erforderlich, um einen reibungslosen und sicheren Ablauf zu gewährleisten.

Aufklärung und Einverständniserklärung
Laborwerte
Narkoseaufklärung und Einverständniserklärung
Operationstermin
Ihre Vorbereitung
Operationsablauf
Risiken
Kosten

Aufklärung und Einverständniserklärung
Sie werden über Art und Umfang der Operation und ihre Risiken informiert. Zusätzlich zum direkten Gespräch erhalten Sie die Einverständniserklärung. Nachdem alle Ihre Fragen geklärt sind, müssen Sie diese unterschreiben. Sie muss spätestens einen Tag vor der Operation in der Praxis vorliegen. Außerdem erhalten Sie je nach Art der Operation Rezepte für Medikamente und/oder Hilfsmittel, die Sie nach der Operation benötigen. Lösen Sie die Rezepte schon vor der Operation ein.

Laborwerte
Vor der Operation müssen Sie Ihren Hausarzt aufsuchen, um bestimmte Blutwerte überprüfen zu lassen. Sie erhalten hierzu ein Merkblatt von uns.

Narkoseaufklärung und Einverständniserklärung
Sie werden über die Art der Narkose und ihre Risiken aufgeklärt. Die Aufklärung wird von erfahrenen Anästhesisten im Medical Center Düsseldorf in der Regel am Tag der Operation durchgeführt.

Operationstermin
Unsere Praxis bestätigt Ihnen in aller Regel telefonisch noch einmal den Operationstermin, wenn der Termin nicht in Ihrer Gegenwart mit dem OP-Zentrum vereinbart wurde. Erst nach dieser Bestätigung ist der Termin für Sie sicher. Hier geht es weiter mit Informationen über das OP-Zentrum und die Operationsplanung. Die Operationen werden im Medical Center Düsseldorf (https://www.medical-center-duesseldorf.de), Luise-Rainer-Straße 6-10, 40235 Düsseldorf, durchgeführt.

Ihre Vorbereitung

  • Bitte halten Sie sich unbedingt an die Anweisungen der Narkoseärzte in Bezug auf die letzte Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme!
  • Bitte führen Sie eine Woche vor einer geplanten Fußoperation keine Fußpflege mehr durch, weil die hierbei manchmal entstehenden kleinen Verletzungen ein Infektionsrisiko darstellen!
  • Bei ambulanten Fußoperationen ist das Tragen einer weiten Hose (eines Rockes) sinnvoll, damit diese(r) problemlos über den anfangs recht dicken Fußverband geführt werden kann.
  • Bitte cremen Sie Fuß und Unterschenkel an diesem Tag nicht ein, da dies die zuverlässige Desinfektion der Haut beeinträchtigen könnte. Es darf sich kein Nagellack mehr auf den Zehennägeln befinden.

Operationsablauf
Im OP-Zentrum werden Sie von Mitarbeitern begrüßt und kurzfristig in das Wartezimmer geleitet. Anschließend geht es in den Umkleideraum, wo Sie Ihre Kleidung in abschließbaren Spinden deponieren können. Ihre Unterwäsche können Sie anbehalten. Eine Schwester oder ein Pfleger bringt Sie dann zu Fuß in den Operationssaal. Spätestens hier treffen Sie auch noch einmal auf Ihren Operateur, bevor die Narkose eingeleitet wird.
Narkosearzt/ -ärztin und eine Schwester bereiten Sie nun für die Narkose vor. Alle Operationen finden in Vollnarkose statt: Bei den Narkosen wird ganz überwiegend die sogenannte Larynx-Maske eingesetzt. Hierbei wird lediglich eine Art Deckel über den Kehlkopf gelegt und Sie dadurch sicher beatmet. Die Narkose ist dadurch insgesamt viel besser verträglich. Die Operation beginnt erst, wenn sichergestellt ist, dass die Medikamente wirken und Sie von dem Eingriff absolut nichts mitbekommen.

Unmittelbar nach der Operation wachen Sie wieder auf. Manche Patienten können sich bereits im Operationssaal unterhalten, andere sind noch schläfrig und werden erst im Aufwachraum wieder richtig wach. Das operierte Körperteil ist durch einen Verband geschützt. Zur Schmerztherapie erhalten Sie Medikamente über eine vorher gelegte Infusion, das operierte Körperteil wird leicht erhöht gelagert und gekühlt.

Die Narkoseärzte entscheiden, wann Sie nach Hause gehen dürfen. Bitte sorgen Sie für den Heimweg unbedingt für eine Begleitperson. Gerne werden Mitarbeiter des Medical Centers Düsseldorf auf Wunsch Ihre(n) Abholer/in anrufen.
Am nächsten Tag stellen Sie sich bitte wieder in der Praxis vor. In der Regel haben Sie hierzu einen Termin erhalten. Sie kommen an diesem Tag aber immer bevorzugt an die Reihe, da Sie frisch operiert sind.

Risiken
Jede Operation hat Risiken. Auch wenn die Operation optimal abläuft, der Patient alle Verhaltensregeln genauestens befolgt, können Komplikationen entstehen, welche für die Betroffenen mit erheblichen Beeinträchtigungen verbunden sein können. Bei der Bewertung von Komplikationen muss stets gefragt werden, wie groß die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten solcher Probleme ist. Die meisten nachfolgend genannten Komplikationen sind außerordentlich selten:

  • Wunden können bluten
  • Wunden können sich entzünden
  • Es kann zu Wundheilungsstörungen kommen
  • Es können Strukturen in der Umgebung verletzt werden, wie Sehnen, Nerven oder Blutgefäße
  • Durchtrennte Knochenstücke können nicht wieder richtig zusammenwachsen
  • Entwicklung einer Thrombose und/oder einer Embolie

Kosten
Gesetzliche und private Krankenkassen übernehmen derzeit vollständig die Kosten der operativen Behandlung. Sollte es Schwierigkeiten mit der Rechnung geben, sprechen Sie unsere Praxis kurzfristig an. Bisher konnten fast alle aufgeworfenen Fragen zur Zufriedenheit der Beteiligten geklärt werden. Selbstzahler können sich vor einer geplanten Operation (gemäß GOA) einen Kostenvoranschlag erstellen lassen, welcher die entstehenden Kosten zuverlässig und transparent darstellen wird.

Weiterführende links:

Fußchirurgie

Wenn konservative Behandlungsmöglichkeiten nicht mehr erfolgversprechend erscheinen, sollten …

Weiter

Arthroskopie

Arthroskopische Operationen sind minimalinvasive Operationsverfahren, die in den letzten 20 Jahren …

Weiter

Operationen Übersicht

Unsere Operationen werden im Medical Center Düsseldorf durchgeführt. Für die Narkosen arbeiten w …

Weiter